Ospa-Markenbotschafterin Laura Philipp - Weltmeisterschaftsdritte 2017

Laura Philipp ist Weltklasse

1,9km schwimmen über den Tennessee-River, 90km Radfahren am Look-Mountain und 21,1km laufen - Bei der IRONMAN 70.3 WM 2017 ergatterte unsere Markenbotschafterin das bronzene Podium und ist damit ganz offiziell eine Weltklasse-Sportlerin, von der wir auch in Zukunft noch viel erwarten dürfen. Mit einer Gesamtzeit von 4:19:40 Stunden lag sie letztlich 7:42 Minuten hinter der zweimaligen Ironman-Weltmeisterin Ryf und nur 65 Sekunden hinter dem zweiten Platz.

Laura Philipp gab bei dieser WM von Anfang an alles: Nachdem sie nach 1,9km durch den Tennessee-River aus dem Wasser stieg, trat sie bei der Radstrecke mit 1.000 Höhenmetern voll in die Pedale. Sie kletterte in den ersten 15 Kilometern auf Platz 2 und setzte ihre Führungsarbeit sensationell fort. Selbst die unschlagbar wirkende Ryf konnte ihren Willen nicht brechen und Philipp wechselte als zweite hinter sie. Überglücklich erreichte sie letztlich als dritte in der Gesamtwertung nach einem spektakulären Lauf und verbissenem Zweikampf mit Pallant das Ziel und klatschte freudig die Zuschauer ab. „Das hatte ich nicht erwartet. Unglaublich!"

Liebe Laura, was bleibt uns anderes zu sagen als: Chapeau! Wir sind stolz auf dich. Das war eine außerordentliche Leistung die hier gezeigt wurde und lässt uns hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Danke für diesen sensationellen Erfolg!

Fotos: Spomedis/Peter Jakob

Zurück