Erfolgreiche Ospa-Netzwerktage auf der interbad 2016

Unter dem Motto „Innovationen und Erfolg“ lud Ospa Partner, Auslandsvertretungen und Kunden zum Gespräch und Erfahrungsaustausch auf den neu gestalteten Messestand auf die interbad ein. Diese nutzten die Zeit, um in gemütlicher Atmosphäre über die neuesten Technologien und Innovationen von Ospa zu diskutieren. Die aktuellen Ospa-Produkthighlights „PowerSwim 3.5“ und der "ultraflache Skimmer ohne Fliesendeckel" standen dabei im Fokus. So entstanden an allen Messetagen interessante und spannende Gespräche, deren Ideen sicherlich in neue Produkte einfließen werden.

Ein weiteres Highlight war die Präsentation der Markenbotschafterin Laura Philipp. Die frisch gekürte Deutsche Meisterin und Europameisterschaftszweite im Triathlon auf der Halbdistanz kam erst kurz vor der Messe aus Australien zurück, wo Sie als siebte bei den Weltmeisterschatfen ein hervorragendes Ergebnis erreichte. Laura Philipp berichtete über Ihre Erfahrung mit Gegenstromschwimmanlagen als Trainingsmöglichkeit zur Wettkampfvorbereitung und Ihre Entwicklungsunterstützung, die zur neu vorgestellten Ospa-PowerSwim 3.5 führte. Anschließend stand Sie den Standbesuchern noch für sportliche Insider-Gespräche zur Verfügung.

2016 jährte sich die interbad zum 50. Mal. Ospa Schwimmbadtechnik ist eine der ganz wenigen noch verbliebenen Firmen, die seit der ersten interbad 1966 als Aussteller mit dabei sind – und das ohne Unterbrechung. Dies zeigt den kontinuierlichen Erfolg von Ospa-Produkten für private und öffentliche Schwimmbäder. Besonders stolz war die Ospa-Mannschaft auf die erneute Auszeichnung mit dem TOP 100 Award als innovativstes Unternehmen 2016 (www.top100.de). Michael und Stefan Pauser, Geschäftsführer von Ospa Schwimmbadtechnik, bewerteten die interbad 2016 nach Messeschluss dann auch als vollen Erfolg.

Zurück